Sie sind hier

CVJM schafft den Pflichtsieg

Kronberg. Die Basketball-Damen des CVJM Kassel haben in der Oberliga einen locker herausgespielten 67:41 (40:14)-Erfolg beim Tabellenschlusslicht MTV Kronberg II herausgespielt. Damit gehören sie weiter zum Kreis der Titelanwärter.

Die Kasselerinnen liegen nur noch zwei Zähler hinter der Tabellenspitze, da Wiesbaden die erste Niederlage kassiert hat und jetzt keine Mannschaft mehr ungeschlagen ist. Es gibt vier Teams mit je einer Niederlage und zu denen gehört der CVJM.

Partie früh entschieden

„Die Kommunikation war besser und unsere Systeme haben auch besser funktioniert“, sagte der zufriedene Kasseler Coach Jonas Fabis. Gegen die Zonendeckung der Gäste fanden die Kronbergerinnen nicht wirklich Lösungen, dagegen ließen die CVJMlerinnen den Ball im Angriff gut laufen. Nach dem ersten Viertel führten die Gäste 18:4, zur Pause war das Spiel bei einer 26-Punkte-Führung des Fabis-Teams bereits gelaufen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Kasselerinnen allerdings zunehmend unkonzentriert und nachlässig: Schlechte Abwehr, Fehlpässe und falsche Entscheidungen waren die Folge.       

So endete die zweite Hälfte dann unentschieden, der Sieg des CVJM geriet aber nie in Gefahr. „Wir müssen jetzt daran arbeiten, dass wir die Konzentration über 40 Minuten halten“, sagte Coach Fabis angesichts der nächsten drei Partien gegen starke Gegner. Ein Sonderlob verdiente sich Claudia Pastuszko, die sieben geblockte Würfe notiert bekam.

CVJM Kassel: Gacal 16, Gampfer 5, Gembries 6, Gräbe, Greipel 2, Heyber 16, Marten 16, Pastuszko 6, Tüfekci. (zgk)

Quelle

X
Geben Sie Ihren CVJM-Basketball Kassel-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
2 + 2 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.
Laden