Sie sind hier

1. Damen – Böse Überraschung in Wiesbaden

Kassel (rg) – Die Basketball-Damen des CVJM Kassel haben in der Oberliga mit 34:78 (13:33) beim BC Wiesbaden verloren. Überraschend dabei war vor allem das deutliche Ergebnis, waren die Kasselerinnen doch optimistisch in die Landeshauptstadt gereist. Der CVJM liegt jetzt mit ausgeglichenem Punktekonto auf Rang fünf der Tabelle.

„Der Unterschied war vor allem, dass die Wiesbadenerinnen konzentrierter ans Werk gingen und sie unbeschwerter gespielt haben“, erklärte CVJM-Coach Jonas Fabis das Ergebnis. Die Gäste fanden überhaupt nicht in die Partei. Offensiv lief wie eine Woche zuvor nichts zusammen. Defensiv hatte der CVJM das Problem, dass die Gastgeberinnen immer wieder zu zweiten Chancen kamen. Nach dem ersten Viertel hatten die Kasselerinnen gerade einmal vier Zähler erzielt, es stand 4:13. Das zweite und dritte Viertel verliefen ähnlich, wobei die Partie zur Pause bei einem 22:Punkte-Vorsprung des BCW schon entschieden war. Jonas Fabis stellte auf Manndeckung um, auch das funktionierte nicht besser.

Das letzte Viertel war spielerisch im Vergleich zu den vorherigen Vierteln besser. Die CVJMlerinnen spielten konzentrierter und agierten mit mehr Passstafetten in der Offensive. Defensiv standen die Gäste auch besser und konnten den Gegner einigermaßen kontrollieren. „Ich konnte die Fehler in diesem Spiel analysieren und werde mit den Damen im Training daran arbeiten“, so Fabis: „Zusätzlich werde ich die Videos zu dem Spiel analysieren um noch mögliche weitere Schwächen herauszufinden, an denen wir arbeiten sollten.“

CVJM Kassel: Gacal (10), Pastuszko (8), Marten (6), Gampfer (2), Greipel (2), Heyber (2), Simon (2), Tüfekci (2) Catalan Lorca, Gräbe.

X
Geben Sie Ihren CVJM-Basketball Kassel-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
1 + 2 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.
Laden